Gemeinsam-Einsam - unsere Corona Hilfe im Würmtal

Frühjahr 2020. Die Corona-Pandemie greift um sich.

Am 13. März 2020 startet der erste Lockdown. Alles auf Stop! Das Leben steht still.

Die Sonne scheint.

Fast alle sind paralysiert. Die Berichte aus Italien sind erschreckend. Dazu die eigenen Erlebnisse im persönlichen Umfeld. Schnell plant der Vorstand dass Freudentränen lokal helfen will. Vor allem unsere älteren Mitmenschen in Alten- und Pflegeheimen und die Patienten auf den Intensivstationen sind isoliert. Wir tun was gegen die Einsamkeit. Die Aktion Gemeinsam-Einsam wird geboren: Digitale Lösungen für Video-Calls mit den Liebsten und analoges Lesematerial für die einsamen Stunden. 

Digitale Lösungen für Gemeinsamkeit
Digitale Lösungen für mehr Gemeinsamkeit
Analoge Lesehilfe gegen Einsamkeit
IMG_2367_edited.jpg
Einblicke in unsere Gemeinsam-Einsam Aktionen von Freudentränen